1. Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination (accesskey und Taste 1)
  2. Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination (accesskey und Taste 2)
Inhalt

Datenschutz

Allgemeine Informationen

Verantwortlich für die Datenverarbeitung dieses Webangebots ist die Universität Konstanz, Universitätsstr.10, 78464 Konstanz, vertreten durch den/die Rektor/-in.
Es bestehen folgende Kontaktmöglichkeiten:

      Universität Konstanz
      Rektorat
      Universitätsstraße 10
      78464 Konstanz
      E-Mail: rektorbuero@uni-konstanz.de
      Telefon: +49 7531 88 2270

Kontaktdaten des/der behördlichen Datenschutzbeauftragten:

      Heinz-Joachim Sommer
      Datenschutz-Sommer
      Sommertalweg 1
      88709 Meersburg, GERMANY
      E-Mail: datenschutzbeauftragter@uni-konstanz.de
      Website: https://www.uni-konstanz.de/en/data-protection/

 

Hinweis auf Betroffenenrechte

  • Sie haben das Recht, von der Universität Konstanz Auskunft über die zu Ihrer Person gespeicherten Daten zu erhalten und/oder unrichtig gespeicherte Daten berichtigen zu lassen.
  • Sie haben darüber hinaus das Recht auf Löschung oder auf Einschränkung der Verarbeitung oder ein Widerspruchsrecht gegen die Verarbeitung.
  • Außerdem haben Sie in dem Fall, in dem Sie zum Anlegen Ihres Accounts als Alumnus/Alumna die Einwilligung gegeben haben, das Recht, die Einwilligung jederzeit zu widerrufen, wobei die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt wird.
Bitte wenden Sie sich dazu jeweils an: studium@uni-konstanz.de
 

Beschwerderecht

Es besteht außerdem das Recht zur Beschwerde bei der für die Universität Konstanz zuständigen Aufsichtsbehörde, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen Rechtsvorschriften verstößt:

Landesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit Baden-Württemberg

Postfach 10 29 32
70025 Stuttgart

poststelle@lfdi.bwl.de

 

Informationen zu einzelnen Verarbeitungen

Verarbeitung von Logdaten (Zugriffsdaten): Bei der Nutzung des Webangebots wird der Zugriff auf Seiten, ob der Zugriff erfolgreich war, der Zeitpunkt, das übertragene Datenvolumen und die IP-Adresse des anfragenden Rechners zur Erkennung von Fehlern erhoben. Die Speicherung der IP-Adresse erfolgt verkürzt, so dass eine Identifizierung nicht oder mit nur mit einem Aufwand möglich ist, der in keinem Verhältnis zu dem Erkenntnisgewinn des anfragenden Anschlusses steht. Die Verarbeitung erfolgt nur intern und auf Basis von Art. 6 Abs. 1 f) EU-DSGVO, wobei das berechtigte Interesse in der Fehlererkennung liegt. Die gespeicherten Log-Daten werden spätestens nach 4 Kalendertagen automatisch gelöscht.

 

Account

Voraussetzung für die Nutzung nicht öffentlicher Bereiche des Webangebots wie z.B. das Bewerber- und Alumnimanagement, ist das Bestehen eines Nutzeraccounts. Zur Erstellung des Accounts werden die folgenden personenbezogenen Daten zwingend benötigt:

Für Alumni werden im Registrierungsprozess und damit zur Vergabe eines Nutzeraccounts folgende Pflichtangaben gefordert: Anrede, Nachname, Vorname, Geburtsdatum, Straße und Hausnr., Postleitzahl, Ort, Land, E-Mail-Adresse, Nachname zur Studien-/Beschäftigungszeit, Stellenbezeichung, Organisationseinheit, Studienende (Jahr), Abschluss, Fach und ein selbst gewähltes Passwort.

Für die Registrierung als Bewerber/innen und Vergabe eines Nutzeraccounts werden folgende Pflichtangaben gefordert: Nachname, Vorname, Geschlecht, Geburtsdatum, Geburtsort, Geburtsland, Staatsangehörigkeit, Straße und Hausnr., Postleitzahl, Ort, Land, E-Mail-Adresse und ein selbst gewähltes Passwort.

Für ArbeitgeberInnen werden zur Vergabe eines Nutzeraccounts folgende Pflichtangaben gefordert: Anrede, Nachname, Vorname, E-Mail-Adresse und ein selbst gewähltes Passwort.

Ohne vollständige Angabe dieser Daten kann kein Nutzeraccount zugewiesen werden und somit können die nicht öffentlichen Bereiche des Webangebots nicht genutzt werden.

Die Verarbeitung der Daten für Bewerbungsprozesse und der Lehre erfolgt aufgrund von Art. 6 Abs. 1 e) EU-DSGVO (EU-Datenschutzgrundverordnung) in Verbindung mit Art. 6 Abs. 3 DS-GVO in Verbindung mit § 4 Landesdatenschutzgesetz Baden-Württemberg (LDSG) in der ab 25. Mai 2018 geltenden Fassung zum Zweck der Zugangsbeschränkung von nicht öffentlichen, geschützten Teilen des Webangebots im Rahmen von Studium und Lehre an der Universität Konstanz auf registrierte Benutzer/-innen.

Die Verarbeitung der Daten für Alumni und von Arbeitgeber/innen erfolgt aufgrund von Art. 6 Abs. 1 a) in Verbindung mit Art. 7 DSGVO.

Die Accountdaten werden nicht an Dritte übermittelt. Die Löschung erfolgt auf ausdrücklichen Löschantrag des Nutzers/der Nutzerin, nach dem Widerruf der Einwilligung in die Datenverarbeitung, nach Abschluss der Bewerbungsphase bei BewerberInnen oder nach 6 Monaten nach Exmatrikulation bei Studierenden oder 2 Monate nach Verlassen der Universität von Mitarbeitenden.

 

Cookies

Diese Anwendung setzt Cookies, also kleine Dateien mit kurzen Texten zur technischen Verarbeitung, ein. Ohne Cookies, also zum Beispiel wenn diese im Browser deaktiviert wurden, ist keine vollständige Nutzung dieser Anwendung möglich. Im Folgenden eine Aufzählung dieses Cookies.

Name Inhalt (Beispiel) Zweck Gültig bis
JSESSIONID R5E0F8CC126518A2FF92F4614XYZABC Identifikation der aktuellen Sitzung des Nutzers/der Nutzerin Zum Ende der Sitzung
oam.Flash.RENDERMAP.TOKEN -z4rkkxnzp Sicherheitsmerkmal für einen temporären Zwischenspeicher der Benutzeroberfläche Zum Ende der Sitzung
lastRefresh 1406342235039 Zeitstempel der letzten Aktualisierung bzw. der letzte Aufruf dieser Anwendung Zum Ende der Sitzung
sessionRefresh 0 Ermöglicht die clientseitige Anzeige der (Rest-) Laufzeit der aktuellen Nutzersitzung Zum Ende der Sitzung
download-complete   Das Vorhandensein des Cookies zeigt dem Browser an, dass ein (interner) Datei-Download abgeschlossen ist. Zum Ende der Sitzung
cs.sys.hisinoneAutoLogin abc1234___::___def5678 Wenn der automatische Login aktiv ist, wird hier ein Zugangsschlüssel gespeichert. Zum Logout auf dem jeweiligen Gerät.
Die serverseitigen Daten können in der Geräteverwaltung auch für andere Geräte gelöscht werden.
 

 

Datenschutzinformation zur Kontaktnachverfolgung nach Art. 13 DSGVO

Stand: 02.10.2020
 

Wir informieren Sie im Folgenden darüber, wie wir Ihre personenbezogenen Daten, die Sie uns aufgrund der Corona-Verordnung Baden-Württemberg angeben müssen, verarbeiten.

1. Zweck der Datenverarbeitung und Folgen der Nichtangabe der personenbezogenen Daten

Der Zweck liegt in der Erfassung und Speicherung der Daten, um diese der zuständigen Behörde zu übermitteln, sofern dies zur Nachverfolgung von möglichen Infektionswegen erforderlich ist.

Sollten Sie Ihren Namen, Ihre Anschrift, Datum und Zeitraum der Anwesenheit nicht angeben, dürfen Sie die Einrichtungen der Universität nicht nutzen bzw. nicht an der Veranstaltung (z.B. Seminar, Prüfung) teilnehmen. Die Telefonnummer ist eine freiwillige Angabe, eine Nicht-Angabe hat keine Folgen.

2. Umfang der Datenverarbeitung

Wir verarbeiten den Vor-und Nachnamen, Ihre Anschrift, Datum und Zeitraum der Anwesenheit und Telefonnummer.

3. Rechtsgrundlage

Art. 6 Abs. 1 lit. c) DS-GVO in Verbindung mit §§ 14 Nr. 1, 6 Corona-Verordnung Baden-Württemberg vom 23.06.2020 und § 4 Corona-Verordnung Studienbetrieb und Kunst vom 16.09.2020.

4. Empfänger

Interne Empfänger sind die Beschäftigten der Universität, die mit dem Betrieb der Einrichtung bzw. mit der Organisation der Veranstaltung dienstlich beauftragt sind.
Externer Empfänger ist im Falle der Erforderlichkeit der Nachverfolgung von Infektionswegen die zuständige Behörde (Landratsamt Konstanz, Amt für Gesundheit und Versorgung oder die Ortspolizeibehörde).

5. Dauer der Speicherung

Die Daten werden am Tag nach Außerkrafttreten der Pflicht zur Kontaktnachverfolgung aufgrund der Corona-VO gelöscht.

6. Ihre Rechte

Sie haben das Recht, von der Universität Konstanz Auskunft über die zu Ihrer Person gespeicherten personenbezogenen Daten gemäß Art. 15 DSGVO zu erhalten und/oder unrichtig gespeicherte personenbezogene Daten gemäß Art. 16 DSGVO berichtigen zu lassen.
Sie haben darüber hinaus das Recht auf Löschung (Art. 17 DSGVO) oder auf Einschränkung der Verarbeitung (Art. 18 DSGVO).
Bitte wenden Sie sich zur Wahrnehmung Ihrer Rechte an den Datenschutzbeauftragten, E-Mail datenschutzbeauftragter@uni-konstanz.de.
Sie haben außerdem das Recht auf Beschwerde bei der Aufsichtsbehörde, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten
gegen die datenschutzrechtlichen Vorschriften verstößt (Art. 77 DSGVO).
Die zuständige Aufsichtsbehörde ist der Landesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit Baden-Württemberg (https://www.baden-wuerttemberg.datenschutz.de)

7. Ergänzender Hinweis

Bitte beachten Sie unsere allgemeine Datenschutzerklärung am Fußende der Website der Universität Konstanz.

 
© HISinOne ist ein Produkt der HIS eG